Frühjahrsprüfung 2019

Gestern,am 20.04.2019, war bei uns in der OG Horstmar Prüfungstag. Wie immer Frühjahrsprüfung am Ostersamstag, in diesem Jahr mit traumhaft schönem Wetter und warmen ca. 24° in etwas abgespeckter Version. Da die einzige, auswärtige Starterin ihren Hund krank melden musste. Leider nicht zu ändern, aber absolut im Sinne des Hundes die Meldung, schweren Herzens, zurückgezogen, fand unserer Prüfung mit immerhin sechs vereinseigenen Startern statt. Darunter drei Begleithunde, ein IGP1 Starter und zwei IFH2 Teams.

Um 08:00 trafen sich die Hundeführer gemeinsam mit Leistungsrichter Udo Wolters zum Frühstück. Um 08:30 ging es dann auf in die Fährte. Zunächst wurden die IFH2 Fährten von David Albers gelegt. Im Anschluss wurde es für die IGP1 Starter Timo Rodine mit Dirty Harry von Gondor ernst. Nach der vorgegebenen Liegezeit ging das Team zum Fährtenansatz. Bei muckeligen 20° und einem pulverigem, sandigen Untergrund ging es los. Zusammenfassend kann man sagen, dass das größte Missverständnis wohl im Verweisen des letzten Gegenstandes lag, den der Hund nach einem Kommunikationsproblem mit seinem Co-Piloten auf "Geheiß" quasi zu früh verwies und nach einem Neuansatz, die meisten Punkte verlor, um dann ein paar Meter weiter den letzten Gegenstand korrekt zu verweisen. Dirty und Timo ersuchten sich mit staubigen Nasen und Füßen 93 Punkte SG.

Dann auf dem Vereinsgelände wieder eingetrudelt begann die Unterordung der Begleithunde. Anja Kölking und ihr Fiete machten den Anfang. Sie lieferten eine schöne, harmonische Unterordnung ab. Für beide war es die erste Prüfung und ein bisschen Nervosität war Anja anzumerken, aber der erste Teil der Begleithundeprüfung wurde souverän bestanden.

Weiter ging es mit David Albers und seinem Ecco von Pike`s Spirit, Ecco war Feuer und Flamme und zeigte ein freudige Unterordnung und konnte auch problemlos den ersten Teil der Prüfung bestehen. Im Anschluss liefen Josef Echtering und sein Rupert ihre Unterordnung, auch hier eine freudige Arbeit, auch wenn in diesem Team Rupert der nervösere zu sein schien. Problemlos bestanden, so lieben wir das. Für Rupert und Josef fungierte Harry Behn mit seinem Dante of Kings Aire als "Gegenpart" Vielen Dank dafür!

Dann kamen Timo und Dirty für die Unterordnung auf den Platz. Eine triebbeständige Freifolge mit minimalen Abzügen, ein nahezu perfektes Sitz, lediglich die Grundstellung zu Anfang sollte etwas korrekter gezeigt werden.  Platz aus der Bewegung im V, Apportieren auf ebener Erde ein hohes SG, Apportieren über die Meterhürde war etwas bitter, Dirty verdaddelte sich etwas bei der Holzaufnahme und so war die Übung im Nachgang im Befriedigend. Der Sprung über die Kletterwand war auch frei und perfekt, beim Voraus brauchte Dirty in seiner Euphorie ein Doppelhörzeichen, Ablage ohne Abzüge bleiben heute sehr gute und verdiente 92 Punkte sehr gut. Den Part des "anderen Starters" über nahmen in dieser Unterordnung Konstellation Rebecca Albers und ihr Taro vom Schloß Berge - vielen Dank!

Dann ging es flugs in die Fährte die IFH2 absuchen, die jetzt drei Stunden schön in der Sonne gebruzzelt hatten. Mit der Losnummer 1 gingen Any von Gondor und Vanessa Kölking an den Start. Any hatte tatsächlich überhaupt keine Lust und brach die Fährte, sehr zur "Freude" ihrer Hundeführerin, nach nicht mal 10m ab. Die Prüfung war damit zwar durch, dem Wunsch  in den kühlen Anhänger zurück zu dürfen wurde aber erst nach dem kompeletten Absuchen der Fährte entsprochen... und voraussichtlich wird in der anschließenden, internen Teambesprechung, die Arbeitseinstellung an diesem Tag noch mal genau hinterfragt. Also außer Spesen nichts gewesen.

Dija von Gondor und ihre Hundeführerin Silke Terkuhlen machten es im Anschluss besser und erhielten in der staubigen Hitze 86 Punkte gut. Nachdem das Team erst in der vergangenen Woche die IFH 1 bestanden hatte eine wirklich tolle Leistung. Somit haben die beiden auch die Fahrkarte für die LG FH in Westfalen in Rorup gelöst, mal gucken was das gibt.

Ein besonderer Dank geht an David Albers, der ganz hervorragend die beiden IFH2 Fährten gelegt hat, die Verleitungen wurden dann von Timo Rodine gelegt, auch hier vielen Dank.

Nach einem leckeren Mittagessen wurde es noch einmal für die Begleithunde ernst. Der Verkehrsteil wurde durchgeführt. Ein Problem bestand aber für unsere drei Prüfungsteams hier nicht. Alle meisterten die Anforderungen ohne Beanstandung und sind damit geprüfte Begleithunde! Herzlichen Glückwunsch!

Last but not least der einzige Schutzdienst des Tages, Timo und Dirty machten sich bereit. Auf Grund einer Verletzung war David Albers leider ausgefallen. Andreas Imholt war so nett und hat sich bereit erklärt einzuspringen - Danke dafür!

So ein IGP1 Schutzdienst ist an sich eine kurze Veranstaltung, gut drei Minuten, dann ist die Messe gelesen. Dirty meinte er müsse es gleich ganz korrekt machen und revierte nach alter IPO Manier zwei Verstecke, das brachte dem Team einen Punktabzug, der andere Punkt oder die anderen 1,5 Punkte wurde dann beim ersten Trennen verbummelt, da Dirty etwas zögerlich abließ, ansonsten gab es nichts zu mucken und so blieben heute 97 Punkte V. Herzlichen Glückwunsch - Dirty und Timo beenden ihre IGP1 Prüfung mit 93SG-92SG97V=282SG!

 

Vielen Dank an alle fleißigen Hände rund um unsere Prüfung und auch ein Dankeschön an die Zuschauer, ihr macht neben der Bewertung durch den Richter eine Prüfung besonders.

Danke an Udo Wolters für das sportlich faire richten und bewerten, und an Herbert Rodine der als Prüfungsleiter fungierte und das wie immer auch sehr gut gemacht hat.