Herbstprüfung 2014

Gestern am 25. Oktober 2014 durfte die Ortsgruppe Horstmar noch einmal Leistungsrichter Walter Hoffmann begrüssen. Der in diesem Jahr quasi auf seiner "Abschiedstournee" unterwegs ist. Die Prüfung war sehr gut besetzt und wir durften als auswärtigen Starter Erwin Schmitz begrüßen. Aus der eigenen Ortsgruppe gingen folgende Teams an den Start. In der Sparte "IPO1" führten Patrick mit Fanto, Vanessa mit Any, in APr1 Mario und Neo, in IPO3 Stefan und Rocco, Olga und "Lexa", Timo und Reno, in FH1 Vanessa und Uma und last bust not least FH2 Erwin mit Xavi.

Zunächst die IPO1er:

Fanto und Patrick waren in der Fährte sehr konzentriert Fanto nahm die Witterung gut auf, verwies den ersten Gegenstand perfekt, die Winkel und die zweite Gerade waren auch ohne Beanstandung. Auf der letzten Gerade ließ die Konzentration etwas nach, Fanto nahm die Nase etwas hoch und guckte zwei- dreimal auf. Den letzen Gegenstand schon im Visier legte er sich zügig ab. Walter Hoffmann vergab für diese Leistung 96V. Tolle Leistung!

In der Unterordnung zeigten die beiden eine tolle Freifolge die bis auch ein paar leichte Einschränkungen die aber ein fettes SG blieb. Das Sitz war im V, das Platz nahm Fanto leider nicht an und blieb sitzen. Das Apportieren war heute leicht wurmig, Fanto könnte dichter und gerader vorsitzen und das Holz ruhiger halten. Er streifte beim Hin- und Rücksprung über die Meterhürde, außerdem nahm er den Hinsprung der Kletterwand nicht an. Patrick hatte das Holz schief geworfen und Fanto fand den leichteren Weg passender, den Rücksprung machte er aber dann. Das Voraus war dafür sehr schön im V, genau wie die Ablage. Es blieben heute 81 Punkte. Patrick und Fanto liefen heute ihre erste IPO Prüfung und sie haben es super gemacht. Aus Erfahrung wird man klug, das nächste Mal wird Patrick das Bringholz neu werfen, oder Fanto holt es auch wenn es schief liegt Zwinkernd

Im Schutzdienst zeigte Fanto eine enge druckvolle Streife, das Verbellen war direkt und anhaltend. Fanto ist führig und lässt sich gut abholen und  nachlegen legt sich allerdings selbständig ins Platz, die Flucht sollte etwas mehr vereitelt werden, Griffe und Aus Phasen in Ordnung etwas druckvoller bewachen, führig zur langen Flucht, dort den Griff etwas ruhiger halten, Bewachung bis zum Schluss druckvoll halten. Führiger Seitentransport heute TSB a 93 Punkte SG. Insgesamt 96-81-93=270SG Eine gelungene Premiere!

Any und Vanessa machten in der Fährte den Anfang. Any zeigte eine intensive und sachliche Suche. Der erste Gegenstand war absolut überzeugend verwiesen, auch die Winkel und die zweite Gerade waren intensiv und gut ausgearbeitet. Auf der letzten Geraden ließ dann etwas die Intensität nach, aber ohne hochgucken suchte sie weiter bis zum letzen Gegenstand, den verwies sie leicht zögernd aber trotzdem noch korrekt. So konnte Walter Hoffmann 98V Punkte vergeben.

In der Unterordnung setzte Any sich in Fantos Freifolge kurz in der Ablage auf, legte sich aber selbständig wieder hin, die anschließende Freifolge, sowie das Sitz und Platz aus der Bewegung waren ohne Beanstandung im V, die Apportierübungen auf ebener Erde könnte auf dem Rückweg etwas flotter ausgeführt werden,  das Voraus war wieder vorzüglich so das heute 95 SG zu Buche schlugen. 

Im Schutzdienst zeigte Any eine drangvolle enge Streife, ein direktes und druckvolles Verbellen bei sehr guter Führigkeit zum Abholen. Beim Nachlegen zur Flucht war sie führig, legte sich aber selbständig ab. Die Griffe und die Aus Phasen waren ohne Beanstandung, die Bewachung druckvoll und sicher. Die Führigkeit zur langen Flucht war auch sehr gut und die lange Flucht selber war energisch und druckvoll, zu Beginn müsste Any den Griff direkt voll setzen, sie verbessert sich aber sofort, Aus Phase und Bewachung, sowie der Seitentransport im V. Heute 98 Punkte V!

Neo und Mario stiegen erst in der Unterordnung dazu, in der Freifolge erhielten sie ein SG und Sitz und Platz waren im V. Beim Apportieren sollte er etwas zügiger sein, Neo ist sehr neugierig und muss darum alles mitbekommen, da fällt schon mal etwas das Tempo weg. Außerdem sollte er das Holz etwas ruhiger halten. Für das Voraus brauchte Mario ein Doppelkommando fürs Platz, in der Ablage fand Walter Hoffmann keine Beanstandung, heute bekommt das Team ein SG mit 92 Punkten.

Im Schutzdienst reviert Neo eng und bewacht druckvoll und eng, lässt sich führig abholen und nachlegen. Flucht wird gut vereitelt, Bewachung druckvoll und intensiv, führig zur langen Flucht, Einstieg gut und voll, Bewachung druckvoll und beständig, Seitentransport ohne Beanstandung. Lediglich in den Aus Phasen verliert Neo insgesamt 3 Punkte, da er zu früh trennt. Aber egal bleiben 97V und die Erkenntnis manchmal scheint weniger Üben mehr Zunge raus APr 1 beendet mit 92SG-97V=189 gesamt. Walter fügt noch an er würde ihn so gerne mal fährten sehenZwinkernd

IPO 3 in der Fährte Timo und Reno tja 100 Punkte V, noch Fragen? Intensive Suche, perfektes Verweisen usw. Ähnlich in der Unterordnung 96 Punkte V, was soll man da schreiben, ein Traum nahezu zum wiederholten Male!!! Das Takzieren an der Meterhürde war wohl der teuerste Posten und eigentlich nahezu der einzige, so fehlten 4 Punkte fehlten, aber hey banal! War einfach toll anzusehen: F. F. F. K., will sagen führig, freudig, flott und korrekt! Beste Unterordnung der Veranstaltung, mal wiederZwinkernd

Im Schutzdienst hat Reno sich gedacht er hätte in A und B genug Punkte gesammelt, er läge dick im Plus und könne nun ein paar entbeeren. Streife eng, flott führig, Stellen könnte etwas druckvoller sein, etwas führiger beim Rausrufen, Nachlegen, Fluchtvereitlung top, Griff top, Ablassen naja zööööögernd, Wiederangriff druckvoll, voller Griff, Ablassen zööögernd nach dem zweiten Hörzeichen. Rückentransport führig, Einstieg wuchtig, Griff top, Ablassen zööööögernd, Seitentransport führig. Dann geht Reno zum Finale führig zur langen Flucht, um ein tolles Einholen mit sicheren festen Griffen zu zeigen, und dann ihr könnt es euch denken Auuuuus, Auuuuuuuuuuuuuuus, zögernd abgelassen, Wiederangriff top, Auuus zögernd abgelassen, im Seitentransport noch einmal genascht bleiben 87 Punkte. Gesamt 283 SG!

Olga und "Lexa" Queen vom Klinkenhagen suchten auf der Fährte 97 Punkte V, zwei Punkte zog sich Olga selber weil sie ihren Hund nach den Gegenständen wieder ansetzte in dem sie hinter dem Hund stand. Einen nahm Lexa auf ihre Kappe, das sie sich ne kurze Pause beim Suchen gönnte. Walter war aber zufrieden.

In der Unterordnung sehr schöne Arbeit, etwas weniger in der Freifolge bedrängen und leicht schräg in der ein oder anderen Entwicklung, das Bringholz ruhiger halten und korrekter durchsitzen, Peanuts 94 Punkte SG!

Im Schutzdienst zeigte Lexa eine schnelle und enge Streife, ein enges und druckvolles Verbellen, das sie aber bis zum Schluss anhaltend zeigen sollte. Führig, nachlegen, Fluchtvereitlung, Rückentransport, Griffe alles in Ordnung, Seitentransport nur in den insgesamt vier Bewachungsphasen sollte sie etwas druckvoller bis zum Schluss bleiben, das kostet sie ungefähr 8 Punkte, bleiben heute 92 Punkte und ein Gesamtergebnis 283 SG und der gesamte 2. Platz!

In der Fährte starteten Rocco und Stefan recht zügig, Rocco verwies die Gegenstände schön korrekt könnte etwas überzeugender sein. Ansonsten gab es nicht viel zu meckern, hin und wieder mal etwas intensiver und das Tempo halten, bleiben heute schicke 94 Punkte SG.

In der Unterordnung in der Freifolge ein leichtes bedrängen, in den Wendungen etwas geschlossener, Sitz in Ordnung, Platz soweit auch, schönes Vorsitzen und zügig korrekter Abschluss. Die Stehübung war leider weg, Rocco wollte das Hörzeichen nicht richtig annehmen und ging stark nach, aber das Apportieren alle drei im Vorzüglich Super! Das Voraus auch sehr schön, aber zum Schluss ein Doppelhörzeichen zum Platz, dann liegt Rocco etwas unruhig. Ablage Vorzüglich, Gestern ein SG mit 90 Punkten.

So im Schutzdienst stand Rocco seinem Bruder Reno in nichts nach, Griffe Top, Führigkeit gegeben, Bewachungen sollten stabiler bis zum Schluss gehalten werden. Die meisten Punkte gingen aber durch das naja mehrfache zööögernde Ablassen verloren sowie ein Doppelkommando. Da waren sich die beiden Brüder einig, frei nach dem Motto: "Wir sind nicht besitzergreifend, aber wat nu ma unsers is, ... is nu ma unsers! Außerdem.... wir haben es angeleckt, ....also unser! Ende der Geschicht!" bleiben heute für Rocco und Stefan 86 Punkte. Insgesamt 270 Punkte SG! Und die Erkenntnis das Timo und Stefan sich gegenseitig stützen können! Sie sind nicht allein!Zwinkernd

Uma und Vanessa wagten sich heute an eine Premiere: nach knapp 16 Jahren Hundesport lief Vanessa ihre erste FH Prüfung. Uma im Übrigen auch, aber sie schien beleidigt bekam sie doch heute wieder nicht die Möglichkeit den Platz zu rocken. Sie sollte bei Scheißwetter suchen gehen. Aus ihre negative Einstellung der Sache gegenüber machte sie von Anfang an keinen Hehl. Aber egal, sie musste dadurch, und Vanessa auch. Uma hat zwar alle Gegenstände, Winkel und Geraden gefunden und gesucht, aber sooooo lustlos wie nur möglich, die Gegenstände lagen entweder knapp hinter, oder unter ihr, oder sonst wo aber eigentlich nicht zwischen den Pfoten außer beim letzten der war top wie eigentlich immer. Den Weg fand sie heute auch doof und konnte nur durch eine starke Führerhilfe dazu bewogen werden das nun bis zum Ende durch zu ziehen. Aber egal 85 Punkte G und eine Premiere geglückt! Nicht mit Glanz und Gloria aber schnuppe. 

Als auswärtiger Starter startete Erwin Schmitz mit Xavi del Lupo Nero (Eigentümerin Annettte Lillienbecker) in der Sparte FH2. Xavi war sehr motiviert und suchte schön mit tiefer Nase und intensiv, so sehr das er auf der ersten Gerade das ganz nicht für den Gegenstand unterbrechen wollte. Sonst eine sehr sichere Suche, alle Gegenstände gefunden und bis auf eine Kleinigkeit am Übergang eine tolle Leistung mit 94 Punkten SG! Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderer Dank gilt den Vereinsmitgliedern, die auch hinter den Kulissen gewirkt und gewurschtelt haben, dem Richter W. Hoffmann herzlichen Dank und alles Gute für seine "Rentnerzeit", den Fährtenlegern Rebecca Albers und Dieter Albers. Dann den Schutzdiensthelfern Patrick Altemöller und Timo Rodine, die unsere Hunde sportlich fair und gleich figuriert haben, und Danke schön dem Prüfungsleiter Herbert Rodine. Es war ein toller Tag, kein Ausfall und super Ergebnisse!

Hier nochmal alle Ergebnisse im Überblick 

1. Vanessa Kölking mit Any von Gondor IPO1 98 V 95 V 98 V 291 V DSH H
2. Olga Terinde mit Queen vom Klinkenhagen IPO3 97 V 94 SG 92 SG 283 SG DSH H
3. Timo Rodine mit Reno vom Klinkenhagen IPO3 100 V 96 V 87 G 283 SG DSH R
4. Stefan Terkuhlen mit Rocco vom Klinkenhagen IPO3 94 SG 90 SG 86 G 270 SG DSH R
5. Patrick Altemöller mit Fanto v. Kuß Pättchen IPO1 96 V 81 B 93 SG 270 SG DSH
  Mario Kölking mit Neo APr ./. 92 SG 97 V 189 Mal
  Vanessa Kölking mit Uma vom Sunnenbrink FH 1 85 G     85 G DSH
  Erwin Schmitz mit Xavi del Lupo Nero FH 2 94 SG     94 SG DSH

 

 

 

Auf dem Bild Vanessa Kölking mit Any von Gondor die Tagessiegerin im Herbst 2014 herzlichen Glückwunsch!