Drucken

Prüfungen 2011

Geschrieben von administrator. Veröffentlicht in Nicht kategorisiert

• Am 25. & 26.Febuar fand die Frühjahrsprüfung der Ortsgruppe Coesfeld statt. Unter dem Leistungsrichter Hermann Schämann konnten 5 Mitglieder unserer Ortsgruppe ihre Leistung in der Sparte Schutzhund III unter Beweis stellen. Das Fährtengelände war, wie man es gewohnt ist, absolute zufrieden stellend. Unsere Hunde lieferten alle eine intensive und konzentrierte Fährtenarbeit. Bei der Unterordnung gab es den einen oder anderen Abzug. Unter anderem durch fehlende Sitzübungen, beim Apportieren oder einer einmaligen Vorrausübung. Beim Schutzdienst ließ hier und da der Gehorsam etwas zu wünschen übrig, so hakte es bei der einen an der Führigkeit oder bei dem anderen an den Aus-Phasen. Als dann das letzte Team unserer Fünfertruppe ihren Schutzdienst erfolgreich beendet hatte, ging ein anstrengender und aufregender, jedoch auch erfolgreicher Prüfungstag zu Ende. Alle fünf Teilnehmer unserer Ortsgruppe erreichten die angestrebten 270 Punkte und fuhren somit eine Quali für die Landesgruppenausscheidungsprüfung 2011 ein. Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Bernhard Becker mit Arek vom Wilmsberger Land 100-97-99=296 V Rebecca Albers mit Carlo von der Insel 99-91-96=286 V Oliver Krist mit Moritz vom Erlenbusch 100-91-91=282 SG Olga Terinde mit Queen vom Klinkenhagen 95-83-96=274 SG Vanessa Kölking mit Uma vom Sunnenbrink 100-81-90=271 SG • Für ein Team war nur acht Tage später schon die nächste Prüfung geplant. Die Ortsgruppe Rorup führte am 06. März unter dem Leistungsrichter Theo Köhler ihre Frühjahrsprüfung durch. Rebecca Albers startete mit ihrem Hund Carlo von der Insel zur dritten und somit letzten Quali in 2011. Das Team erreichte 96 Punkte in der Abteilung A, 87 und 89 Punkte in den Abteilungen B und C. Mit einer Gesamtpunktzahl von 272 Punkten, SG, belegte das Team den 2. Platz.

• Zu ihrem 30jährigen Bestehen führte die Ortsgruppe Hopsten am 9. & 10. April eine Jubiläumsprüfung mit Pokalkampf durch. Der SV-Bundesausbildungswart Heinz Gerdes fungierte als Leistungsrichter für diese Veranstaltung. Alle drei Teams unserer Ortsgruppe starteten am Samstag in der Sparte Schutzhund III. Im exzellent ausgesuchten Fährtengelände und nur geringen Abstrichen in den Abteilungen B und C konnten alle unsere Starter mit einem Gesamtvorzüglich ins Ziel gehen. Sie nahmen parallel an der Pokalkampfwertung teil, sodass sich unsere Mannschaft aus Horstmar den 2.Platz sichern konnte. Vanessa Kölking mit Uma vom Sunnenbrink ereichte 100-91-96 und somit insgesamt 287 Punkte V. Oliver Krist mit Moritz vom Erlenbusch 100-92-94, gesamt 286 Punkte V und Olga Terinde mit ihrer Queen vom Klinkenhagen 98-96-92 und ebenfalls gesamt 286Punkte V. • Nur eine Woche später ging es für Olga und Lexa schon auf die nächste Veranstaltung. Der Richter Hermann Schämann beurteilte die Leistungen am 16. April auf der Frühjahrsprüfung der Ortsgruppe Emsdetten. Unser Team schaffte es die angestrebten 270 Punkte genau zu erreichen und fuhr somit eine weitere Quali ein.

• Auf unserer Osterprüfung am 23. April waren die beiden Leistungsrichter Günter Lanfer und der stellvertretende Landesgruppenausbildungswart Udo Wolters geladen. Die Osterprüfung sollte nicht nur den Zweck erfüllen, angestrebte Quali´s oder die nächste Prüfungsstufe einzuholen, sondern auch interessierten Zuschauern die bevorstehende Kreismeisterschaft im Juni schmackhaft zu machen. Mit insgesamt 13 Teams aus Hundeführern/innen und Hunden wurde den Gästen der Veranstaltung ein abwechslungsreiches Programm geboten. Am Fährtengelände gab es keinerlei Beanstandungen, von insgesamt 12 Hunde in dieser Abteilung konnten 3 die Note „Vorzüglich“, 7 die Note „Sehr Gut“ und 2 Teams ein „Befriedigend“ unter den wachsamen Augen von Udo Wolters erreichen. Bei bestem Wetter ging es auf dem Übungsplatz in der Abteilung Unterordnung und unter dem Leistungsrichter Günter Lanfer weiter. Timo Rodine (das bin ich) erreichte mit Reno vom Klinkenhagen das höchste Ergebnis in dieser Abteilung und sicherte sich den Pokal für die beste Unterordnung. Claudia Koch mit Horacio vom Grey Power erreichte das Prüfungsziel leider nicht. In dieser Abteilung wurde die Schwierigkeit der Sitzübung offenbart, über 1/3 der Hunde gelang diese Übung nicht. Mario Kölking konnte zwischendurch erfolgreich den Sachkundenachweis des Vereins für deutsche Schäferhunde ablegen. Beim Schutzdienst hatten Bernhard Becker mit Arek vom Wilmsberger Land und Siegmar Hohn mit Joe von der Schifflache die Nasen mit 96 Punkten V vorn. Der Pokal für den Besten Schutzdienst ging somit an Bernhard Becker. Des Weiteren fuhren Olga und Vanessa nach Oliver und Rebecca ihre letzte Quali für die Landesgruppenausscheidungsprüfung im August ein. 12 Teilnehmer aus 6 verschiedenen Ortsgruppen konnten ihr Prüfungsziel erreichen.

• Nur ein Wochenende später ging es für Bernhard und Arek schon an den nächsten Start. Die Landesgruppen FCI Qualifikation am 30. April und 1.Mai. in der Ortsgruppe Wanne-Nord. Bei der Fährte gab es nur wenig zu beanstanden, sodass letztendlich vorzügliche 96 Punkte überblieben. Am Sonntag konnte das Team in der Unterordnung 84 Punkte erzielen. Beim nachfolgenden Schutzdienst verletzte sich Arek bei der langen Flucht, es blieben 87 Punkte übrig. Bernhard erreichte dennoch 267 Punkte, den 12. Platz der Veranstaltung und somit seine letzte Quali für die Landesgruppenausscheidungsprüfung.

• Der 18. & 19. Juni war ein graues und verregnetes Wochenende. Jeder Nicht-Hundesportler sitzt normalerweise auf der Couch und vor dem Fernseher, aber wir haben es trotzdem für viele interessierte Zuschauer und Hundesportler zu einem besonderen Wochenende gemacht. Die Kreismeisterschaft in unserem Verein hat nicht nur Zuspruch in den eigenen Reihen gefunden, sondern auch viel positives Feedback Außenstehender bewirkt. Die Organisation dieser Veranstaltung hat sicherlich viel Zeit und Arbeit in Anspruch genommen, dennoch denke ich, können viele auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Nicht nur, dass den Teilnehmern eine informative und ansprechende Homepage zur Verfügung stand, auch die Möglichkeit eine optimale Vorbereitungszeit für die Veranstaltung zu gewährleisten ist uns gelungen. Das Probetraining mit den beiden Lehrhelfern Thorsten Knieps und Christoph Borgmann ist von vielen Teilnehmern gut angenommen worden. 28 Teilnehmer/innen aus 9 verschieden Ortgruppen des Kreises Steinfurt stellten dem Leistungsrichter Ludger Vortkamp ihre Leistungen vor. 7 Hunde starteten in der Schutzhundstufe I, davon ein Team unserer Ortsgruppe. 6 Hunde in Schutzhund II und 15 Teilnehmer in der Schutzhundsparte III. Unsere Ortsgruppe, die mit 3 Mannschaften und einem Team vertreten war, belegte in der Mannschaftswertung die Plätze 1 & 2. In der Einzelwertung Schutzhund I den ersten und dritten Platz, ebenso in der Schutzhundsparte III. Lobende Worte kamen auch über die Kreisgrenzen hinaus: der LG-Ausbildungswart Walter Hoffmann sprach ein Kompliment für den informativen und gut gestalteten Katalog aus. Wieder einmal hat ein gutes Miteinander und Teamgeist gezeigt, wie so eine Veranstaltung ausgehen kann. Danke an dieser Stelle.

• Die Landesgruppenausscheidungsprüfung am 20. & 21. August fand in Dortmund-Scharnhorst-Werne statt. Oliver Krist und Bernhard Becker mussten leider ihre Meldungen verletzungsbedingt zurückziehen. Dennoch hatten wir noch drei weitere Teams, die an dieser Veranstaltung teilnahmen. In der Fährtenarbeit am Samstag führte das Verweisen von Gegenständen und die Ausarbeitung von Winkeln zu geringen Problemen. Am Sonntag standen die beiden übrigen Abteilungen ins Haus. In der Unterordnung wurde von jedem unserer Hunde eine technische Übung nicht gezeigt. Des Weiteren gab es Abzüge in der Freifolge und bei den Abschlüssen einer Übung. Während des Schutzdiensts regnete es in Strömen, dennoch zeigten all unsere Hunde volle, feste Griffe bei gutem Gehorsam. Zu erwähnen wäre noch, dass unsere Starter von 34 Fans der Ortgruppe unterstützt wurden. Von insgesamt 53 Teilnehmern erreichten 13 das Prüfungsziel nicht. Vanessa Kölking belegte mit ihrer Uma vom Sunnenbrink den 24. Platz mit 87-85-93, gesamt 265 Punkten vor Olga Terinde mit Lexa und 89-84-92 und ebenfalls 265 Punkte. Rebecca Albers mit Carlo von der Insel erreichte den 39.Platz mit 80-80-86, gesamt 246 Punkten.

• Das Praxisseminar unter der Leitung von Andreas Preckel fand am 10. September statt. Dieser konnte einige Anregung und Vorschläge zur Ausbildung unserer Hunde vermitteln.

• Am 7. Oktober starteten Bernhard Becker und Peter Rietmüller mit ihren Hunden zur Ausdauerprüfung. Beide Teilnehmer bestanden in der Ortsgruppe Rheine-Hauenhorst ihre Prüfung.

• Nur gut zwei Wochen später startete Peter Rietmüller mit seinem Hund Eniken vom Sieben-Teufelsturm in der Ortgruppe Brechte. Unter Leistungsrichter Bodo Jürgens konnte Peter seine Beleithundeprüfung erfolgreich ablegen.

• Die letzte Prüfung in unserer Ortgruppe war die Herbstprüfung am 29. Oktober. Unter Leistungsrichter Hermann Schämann starteten 10 Teilnehmer, davon 9 unserer Ortgruppe in verschiedenen Sparten. Bei gutem Wetter starteten wir die Fahrt ins Fährtengelände, alle Teilnehmer in der Sparte Schutzhund III erzielten ein vorzügliches Ergebnis. Auch bei den übrigen Teilnehmern gab es wenig zu beanstanden, sodass auch sie mit einer mindestens sehr guten Leistung das Fährtengelände verlassen konnten. Bernhard Becker konnte ebenfalls ein Vorzügliches Ergebnis mit 99 Punkten in der Fährtenhundprüfung II erreichen. Nadine Hüls bestand mit ihrem Hund ebenfalls eine weitere Prüfungsstufe. Die letzten beiden Abteilungen boten ein abwechslungsreiches Bild. Am Ende konnten sich vier Teilnehmer eine Quali für die LGA 2012 auf die Fahne schreiben. Rebecca Albers siegte mit einer Gesamtpunktzahl von 283 Punkten und sicherte sich die Pokale für die Beste Unterordnung und den Besten Schutzhund, Dicht gefolgt von Vanessa Kölking und Oliver Krist.

• Am letzten Wochenende im November bestand Bernhard Becker mit seiner Hündin Chilli erfolgreich die Begleithundeprüfung in der Ortsgruppe Coesfeld, unter Leistungsrichter Ludger Vortkamp.